Diesen Hinweis ausblenden Diese Webseite setzt Cookies ein und speichert temporär IP-Adressen und Logfiles. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung dieser Elemente. (weitere Informationen)
Bild-Nr. 30963   

Nordische Botschaften in Berlin

Bilder aus der gleichen Serie
Beschreibung
Die Planung für den 1997-99 errichteten Gesamtkomplex der Botschaften von Dänemark, Finnland, Island, Norwegen und Schweden (Nordische Botschaften) stammt von Alfred Berger und Tiina Parkkinen. Dabei ist der Bereich entlang von Klingelhöfer- und Stülerstraße mit einem grünen Kupferband als verbindendem Element gestaltet, während sich der gemeinsame Innenbereich zur Rauchstraße hin öffnet. Dort befindet sich auch das gemeinschaftlich für Empfang, Veranstaltungen und Ausstellungen genutzte 'Felleshus'. Im mit Ahornholz verkleideten Gemeinschaftshaus sind darüber hinaus die Konsularabteilungen der Länder untergebracht. Die einzelnen Botschaftsgebäude wurden von 3XN (Dänemark), Viiva arkkitehtuuri Oy (Finnland), Pálmar Kristmundsson (Island), Snøhetta (Norwegen) und Gert Wingårdh (Schweden) entworfen. Die Bauleitung übernahmen die Kontaktarchitekten Pysall + Ruge.
Objektdaten
Architekt: Alfred Berger, Tiina Parkkinen
Baujahr: 1999
Lage: Rauchstraße 1, Klingelhöferstraße, Stülerstraße, Berlin, Berlin, Deutschland
Karte:
Bildinformationen
Urheber: Gerald Zabel
Aufnahmedatum: 07.04.2013
Dateigröße/-format: 8.1 MB | JPG
Originalauflösung: 6036 × 4286 Pixel
(102.2 × 72.6 cm bei 150 dpi)

Anmerkungen zur Bildbeschreibung?   message