Diesen Hinweis ausblenden Diese Webseite setzt Cookies ein und speichert temporär IP-Adressen und Logfiles. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung dieser Elemente. (weitere Informationen)
Bild-Nr. 25078   

Mädler-Passage Leipzig

Bilder aus der gleichen Serie
Keine Ergebnisse gefunden
Beschreibung
Das in der Leipziger Innenstadt gelegende Grundstück war ursprünglich mit einem aus mehreren Gebäuden bestehenden Komplex, Auerbachs Hof, bebaut. 1911 wurde dieses Ensemble an den Fabrikanten Anton Mädler verkauft und abgebrochen. Zwischen 1912 und 1914 entstand ein fünfgeschossiges Messehaus für die Branchen Porzellan, Keramik und Steingut mit ergänzendem Weinkeller (Auerbachs Keller). Eine viergeschossige Passage mit zentraler Rotunde verbindet die einzelnen Gebäudeteile. Nach 1989 wurde die Nutzung als Messehaus aufgegeben und das Gebäude nach einer Kernsanierung zu einem Büro- und Geschäftshaus umgebaut.
Objektdaten
Architekt: Theodor Kösser
Baujahr: 1914
Lage: Grimmaische Straße, Neumarkt, Leipzig, Sachsen, Deutschland
Karte:
Bildinformationen
Urheber: Thomas Robbin
Aufnahmedatum: 15.09.2011
Dateigröße/-format: 6.6 MB | JPG
Originalauflösung: 3744 × 5616 Pixel
(63.4 × 95.1 cm bei 150 dpi)

Anmerkungen zur Bildbeschreibung?   message