Diesen Hinweis ausblenden Diese Webseite setzt Cookies ein und speichert temporär IP-Adressen und Logfiles. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung dieser Elemente. (weitere Informationen)
Bild-Nr. 9535   

Bundesministerium der Verteidigung Berlin

Beschreibung
Berliner Dienstsitz des Bundesministeriums der Verteidigung. Das monumentale Hauptgebäude und verschiedenen um Höfe gruppierte Nebengebäude wurden ursprünglich als Reichsmarineamt erbaut. Zu NS-Zeiten residierte hier und im angrenzenden Bendlerblock das Reichswehrministerium bzw. später das Oberkommando der Wehrmacht. Nach dem misslungenen Attentat auf Adolf Hitler am 20. Juli 1944 wurden in einem der Höfe des Komplexes die Anführer der Verschwörung, unter ihnen Claus Graf Schenk von Stauffenberg, erschossen. Daran erinnert heute ein Ehrenmal.
Objektdaten
Architekt: Heinrich Reinhardt, Georg Süßenguth
Baujahr: 1914
Lage: Reichpietschufer 74-76, Berlin, Berlin, Deutschland
Karte:
Bildinformationen
Urheber: Thomas Robbin
Aufnahmedatum: 18.10.2007
Dateigröße/-format: 3.7 MB | JPG
Originalauflösung: 4368 × 2912 Pixel
(74 × 49.3 cm bei 150 dpi)

Anmerkungen zur Bildbeschreibung?   message